Solothurner Handelskammer
Solothurner Handelskammer
Grabackerstrasse 6
4502 Solothurn Solothurn CH
+41 32 626 24 24

Medienmitteilung - Die Solothurner Wirtschaft rollt

22.08.2018
Medienmitteilung - Die Solothurner Wirtschaft rollt

Regionalanlass vom 21. August 2018

Die Solothurner Wirtschaft wächst auch dank neuen Impulsen. Mit der Biotechfirma Biogen hat der Kanton Solothurn einen grossen Fisch geangelt. Diese Ansiedelung hat Strahlkraft für den gesamten Standort und zieht sowohl lokale als auch globale Unternehmen in die Region. Weshalb dies so ist und wie die lokalen Rahmenbedingungen für kleine und grosse Unternehmen ausgestaltet sein müssen, wurde am 21.August in Solothurn mit Gästen aus Politik, Gewerbe und Industrie diskutiert.

99.8 Prozent aller Unternehmen im Kanton Solothurn sind kleine und mittlere Unternehmen. Nur gerade 0.2 Prozent sind Grossbetriebe mit über 250 Vollzeitbeschäftigten. Diese wenigen Grossunternehmen bieten jedoch Arbeitsplätze für mehr als ein Viertel aller im Kanton Solothurn Beschäftigten. Mit der Ansiedelung von global aktiven Unternehmen wächst dieser Anteil weiter und gerade deswegen ist ein gut funktionierendes Zusammenspiel von lokalen und globalen Unternehmen zentral.

Günstige Rahmenbedingungen
Damit sich sowohl lokale als auch globale Unternehmen für einen Standort interessieren, müssen gute und stabile Rahmenbedingungen vorherrschen. Neben der guten Lage und der Nähe zu den Universitäten und Fachhochschulen kann der Kanton Solothurn insbesondere durch seine lange Tradition in der Präzisionsindustrie punkten. «Der Talentpool in der Region ist stark von der industriellen Uhrenindustrie geprägt. Perfektion, Innovation und eine stetige Verbesserung sind im Denken der Bevölkerung verankert und weltweit einzigartig. Davon können lokale sowie globale Unternehmen profitieren», sagte Josef Mausart, CEO Fraisa Gruppe. Miriam Ragaz-Gassler, VR-Präsidentin Hans Gassler AG, erwähnte zudem als zentrale Rahmenbedingung für einen erfolgreichen Standort das Zusammenspiel von lokalen KMUs und international ausgerichteten Grossunternehmen: «Wenn es den Grossen gut geht, geht es auch den Kleinen gut – und umgekehrt.»

Biogen – Leuchtturm und Katalysator
Jüngstes Beispiel für Investitionen in den Standort Solothurn ist die Biotechfirma Biogen: In Luterbach investiert Biogen 1.5 Milliarden Schweizer Franken in den Bau einer hochmodernen Produktionsanlage, von der aus ab 2019 eine Million Patienten mit Medikamenten versorgt werden. «Biogen hat global nach einem Standort gesucht und ist aufgrund der günstigen Rahmenbedingungen auf Luterbach gestossen. Dank den bilateralen Verträgen ist auch der Marktzugang zur EU gewährleistet», sagte Markus Ziegler, Director Corporate Affairs Biogen International GmbH. Im Kanton Solothurn entstehen durch die neue Produktionsstätte von Biogen rund 600 neue Arbeitsplätze, wovon 200 hauptsächlich in den Bereichen Gebäudeunterhalt, Reinigung und Gastronomie.

Hochkarätige Referenten und Gäste
Die Veranstaltung in Solothurn wurde gemeinsam von der Solothurner Handelskammer, dem Kantonal-Solothurnischer Gewerbeverband, stark + vernetzt und Interpharma organisiert. Gäste aus Industrie, Gewerbe und Politik diskutierten die Chancen und Herausforderungen der Verflechtung von lokaler und globaler Wirtschaft. Mit rund 150 Teilnehmenden war die öffentliche Abendveranstaltung im La Couronne ausverkauft.

Medienmitteilung als Download
Medienmitteilung - Die Solothurner Wirtschaft rollt (pdf, 39.6 kB)