Solothurner Handelskammer
Solothurner Handelskammer
Grabackerstrasse 6
4502 Solothurn Solothurn CH
+41 32 626 24 24

SOHK Exportberichterstattung März 2018

28.04.2018
SOHK Exportberichterstattung März 2018

Geglücktes Auftaktquartal für die Solothurner Exportindustrie

Gemäss den provisorischen Ergebnissen der Eidgenössischen Zollverwaltung stiegen die nominalen Warenausfuhren aus dem Kanton Solothurn im ersten Quartal 2018 gegenüber dem Vorjahresquartal um 3.2 Prozent an (CH: +4.2%). Branchenseitig überzeugten der Maschinenbau, die chemisch-pharmazeutische Industrie sowie das Papier- und Druckgewerbe. Bei den Absatzmärkten zeigt sich der asiatische Raum am dynamischsten.

Nach einem starken Jahresauftakt mit einem Anstieg der Solothurner Warenexporte um 11.2 Prozent im Januar stagnierten die nominalen Warenausfuhren im Februar (+0.2%). Im März 2018 (-0.9%) gingen sie sogar leicht zurück. Über den gesamten bisherigen Jahresverlauf (Januar bis März) ergibt sich aber immer noch ein Anstieg um 3.2 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode (CH:+4.2%).

Maschinenbau mit Rückenwind

Die beiden bedeutendsten Solothurner Exportindustrien konnten im ersten Quartal 2018 nicht expandieren. Die Ausfuhren der Warengruppe «Metalle» legte lediglich um 0.3 Prozent zu. Bei der Warengruppe «Präzisionsinstrumente, Uhren und Bijouterie» resultierte ein Nullwachstum. Die dritte grosse Exportwarengruppe «Maschinen, Apparate, Elektronik» konnte hingegen deutlich expandieren (+9.2%). Sie scheint nach schwierigen Jahren endgültig auf den Wachstumspfad zurückgefunden zu haben.

Nordamerika überraschend schwach

Trotz ansprechendem konjunkturellem Umfeld präsentierte sich die Nachfrage nach Solothurner Exportgütern aus Nordamerika bescheiden. Die Absätze nach Nordamerika gingen um 3.8 Prozent zurück. Deutlich zugelegt haben hingegen die Ausfuhren nach Asien (+9.0%).

Exportberichterstattung als Download
SOHK Exportberichterstattung im März 2018 (pdf, 170.9 kB)