Solothurner Handelskammer
Solothurner Handelskammer
Grabackerstrasse 6
4502 Solothurn Solothurn CH
+41 32 626 24 24

Ständeratswahlen 2019

Die Qual der Wahl bei den Bürgerlichen

Der wirtschaftsfreundlichste Ständeratskandidat ist Stefan Nünlist. Pirmin Bischof und Christian Imark teilen sich den zweiten Platz mit einem auf die 13. Kommastelle exakt identischen Wert. Soll man nun Bewährtes oder frisches Blut wählen? Nur wenig Übereinstimmung mit der Wirtschaft zeigen Roberto Zanetti und Felix Wettstein.

Rang Name Partei Matching-Wert
1 Stefan Nünlist FDP 63.84%
2 Pirmin Bischof CVP 60.22%
2 Christian Imark SVP 60.22%
4 Roberto Zanetti SP 31.44%
5 Felix Wettstein Grüne 26.33%

Ein Vergleich der einzelnen Kandidaten mit den Positionen der Wirtschaft zeigen die folgenden Smart-Spider:

Stefan Nünlist: Der umweltbewusste Wirtschaftsliberale

Die Positionierung des freisinnigen Ständeratskandidaten hat eine hohe Übereinstimmung mit der Wirtschaft. Die grössten Unterschiede finden sich beim Umweltschutz und bei der Migrationspolitik. Bei allen anderen Dimensionen sind die Ausprägungen ähnlich. Bei der Aussenpolitik
besteht eine 100 Prozent Übereinstimmung.


Christian Imark: Der kostenbewusste Bürgerliche

Smartspider_Wirtschaftsverbände-Imark 2019

Beim Ausbau des Sozialstaates und des Umweltschutzes sowie bei der restriktiven Finanzpolitik politisiert der Schwarzbube voll auf der Linie der Wirtschaftsverbände. Auch bei der liberalen Wirtschaftspolitik ist man sich sehr nahe. Grössere Unterschiede bestehen jedoch bei der Aussenpolitik und vor allem bei der Migrationspolitik.


Pirmin Bischof: Der wirtschaftsnahe Mittepolitiker

Smartspider_Wirtschaftsverbände-Bischof 2019

Die Ausprägungen von Pirmin Bischof zeigen sich deutlich wirtschaftsnaher als jene der Mitteparteien. Die höchste Übereinstimmung erzielt der Stadtsolothurner bei der offenen Aussenpolitik. Die grössten Differenzen können bei der liberalen Wirtschaftspolitik sowie beim Ausbau des Sozialstaates und des Umweltschutzes ausgemacht werden.


Roberto Zanetti: Der gesellschaftsliberale Linke

Smartspider_Wirtschaftsverbände-Zanetti 2019

Von allen Ständeratskandidaten erzielt Roberto Zanetti beim Ausbau des Sozialstaates, bei der liberalen Gesellschaft und bei der offenen Aussenpolitik die höchsten Werte. Bei der Wirtschaftspolitik und bei der Finanzpolitik vertritt der Gerlafinger tiefere Werte als die Linksparteien. Bei der Aussenpolitik besteht eine hohe Übereinstimmung mit der Wirtschaft.


Felix Wettstein: Der weltoffene Grüne

Smartspider_Wirtschaftsverbände-Wettstein 2019

Mit einem Höchstwert beim Ausbau des Umweltschutzes ist Felix Wettstein weit von der Positionierung der Wirtschaft entfernt. Grosse Unterschiede bestehen auch beim Ausbau des Sozialstaates, bei der liberalen Wirtschaftspolitik, beim Law & Order und bei der restriktiven Finanzpolitik. Einigkeit mit der Wirtschaft herrscht hingegen bei der offenen Aussenpolitik.